Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /html/ruediger-offergeld/plugins/content/rapid1pixelout/rapid1pixelout.php on line 188

Bayrischer Rundfunk

Literarische Lesungen

„Seine intelligente, farbige und lebendige Stimme passt sich den literarischen Texten kongenial an“
- Süddeutsche Zeitung -

 

Rüdiger OffergeldLesung Juristische Bibliothek

Rüdiger Offergeld, Autor und Sprecher des Bayerischen Rundfunks.
Er ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Lebt in München und Gargnano/Italien.


Zum 200. Geburtstag von Richard Wagner und Giuseppe Verdi

Kundry weint

Rüdiger Offergeld - Kundry weint, Der Bayreuther Festspielkrimi in der 4.Auflage

Kein Festspielsommer in Bayreuth ohne Skandal. In diesem Jahr der plötzliche Tod Dr. Siegfried Sörgels, Direktor des Richard-Wagner- Nationalarchivs. Mord oder Suizid?

Drei Tage zuvor waren im Park des Hofgartens zwei schwarzen Schwänen brutal die Kehle durchschnitten worden. Schwarze Schwäne hatte einst König Ludwig II. Richard Wagner als Geburtstagsgeschenk überreicht. Welche Motive gibt es für diese frevelhafte Tat? In Bayreuth rumort es. Viele wollen in ihr eine war-nende Botschaft des Täters an diejenigen erkennen, die es wagen, den im Tresorraum des Archivs für alle Zeiten verschlossenen Briefwechsel zwischen Hitler und dem Hause Wahnfried ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. Auf Alma Rosen, jüdische Journalistin aus New York, lastet dieser schwere Verdacht.

Hörprobe:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Roman der Oper

Franz Werfel - Verdi Roman der Oper

Werfel lässt Giuseppe Verdi 1883 zur Karnevalszeit nach Venedig reisen, wo sich zur gleichen Zeit Richard Wagner aufhält. Wagner ist sein künstlerischer Gegenpol, der Starkomponist der Stunde. Mit seiner neuen Musik begeisterte er das Opernpublikum der Zeit, auch in Italien. Ihn, seinen Rivalen will er hier treffen, mit ihm über „deutsche“ und „italienische“ Musik sprechen. Der Vergleich zwischen seinen eigenen Opern und denen Wagners völlig neuartigen Musikdramen, lässt ihn nicht los…

Werfels Buch ist weniger ein „Roman der Oper“ als ein Roman über ihre bedeutenden Komponisten des 19. Jahrhunderts, Giuseppe Verdi und Richard Wagner.


Literatur und Erotik

Aktuell und heiß diskutiert

Shades of Grey

E.L. James - Shades of Grey, Geheimes Verlangen

Das Buch gilt nicht bloß als derzeit heißester Lesetipp für Frauen, sondern versetzt auch die Medien in Auf- und Erregung, «Fifty Shades of Grey» und die Folgebände sind derzeit ein Phänomen, wie es Ende der 1990er-Jahre die TV-Serie «Sex and the City» war. In Onlineforen tauscht die Leserinnenschaft ihre Begeisterung aus, in Zeitungen und im Fernsehen gestehen Frauen, wie die Lektüre der Bondage-Bände die eigene Lust entfesselt.

Das Buch ist ein Phänomen. Wie lässt es sich erklären? Wie lässt es sich erklären, dass in einer Zeit der weiblichen Emanzipation (vor allem) Frauen millionenfach an einem Roman Vergnügen finden, der der Protagonistin in einem sadistisch-erotischen Spiel die Sklavinnenrolle zuordnet?

Lesung und Diskussion

 

Lady Chatterley

D.H.Lawrence - Lady Chatterley's Lover

Die junge, schöne Lady Chatterley flieht aus der düster-sterilen Gutsherrenwelt ihres Ehemanns Clifford, den der Krieg zum Krüppel gemacht hat und verliebt sich in den zehn Jahre älteren Wildhüter Mellors. Die sexuelle Vereinigung erleben beide als einen Akt "wahrer Liebe", und finden darin die Erfüllung. Standesgrenzen jedoch verhindern die endgültige Befreiung aus den Fesseln ihrer Vergangenheit.

Die skandalumwitterte Liebesgeschichte, erstmals 1928 erschienen, war lange Zeit wegen ihrer freizügigen Szenen verboten und wurde erst 1960 nach einem Prozess zur Veröffentlichung freigegeben.

Hörprobe: 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Felix Krull

Thomas Mann - Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Felix Krull, Sohn eines bankrotten Sektfabrikanten, blickt auf sein Leben zurück und schreibt seine Bekenntnisse, eine Geschichte seiner gesellschaftlichen und erotischen Erfolge. Er erzählt dem Leser vom köstlichen Gefühl an der Brust seiner Amme, der Genugtuung des wiederholten Schokoladendiebstahls im Kindesalter und vom Diebstahl an seinen Liebsten. Die Welt will betrogen werden, ist seine Auffassung - und er betrügt sie.

Die Wonnekommentare der schon etwas reiferen Schriftstellerin, Diane Philibert, Gattin eines reichen Kloschüsselherstellers aus dem Elsass, über Felix` „Liebestüchtigkeit“ als sie in seinen Armen liegt, sind ein erotisch, schriftstellerisches Meisterstück von Thomas Mann.

Hörprobe: 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Casanova

Casanova - Geschichte meines Lebens

Die Memoiren Casanovas mit dem Titel "Geschichte meines Lebens" zählen zur Weltliteratur und wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt. Casanova war ein Abenteurer, ein Gelehrter und ein Weltenbummler, vor allem aber war er ein großer Liebhaber. Jede Frau, die ihn verzauberte, eroberte er im Sturm. Auf Bitten seiner Großmutter will Casanova Priester werden. Als angehender Priester fällt er im März 1727 während einer Predigt betrunken von der Kanzel in Venedigs San Samuele. Priester will er jetzt nicht mehr sein, er wird Schriftsteller…

Hermann Kesten beschrieb Casanovas Schriften so: "Das ganze 18. Jahrhundert tummelt sich in seinen Memoiren und lacht, und räsoniert, und hurt, in keinem anderen Buch ist es so lebendig, so deutlich, so zum Riechen, Fühlen, Schmecken nah."


Krimi Lesungen

Unheimliche geschichten

Edgar A. Poe - Unheimliche Geschichten

Edgar A. Poe gilt als bedeutendster Vertreter der amerikanischen Romantik, hatte großen Einfluss auf den Symbolismus und auf die Entwicklung der phantastischen Literatur und auf die Kriminalliteratur, insbesondere auf Jules Verne, Arthur Conan Doyle und H. G. Wells. Seine Kriminal- und Gruselgeschichten sind, ob als Gedicht oder Erzählung, in besonderem Maße von seinem analytischen Scharfsinn und seinem Hang zum Makaberen geprägt. Doch dabei war sein Horror sehr persönlich. Die Schrecken seines Werkes, sind kaum von den Schrecken seines von Armut, Exzessen und Wahn geprägten Lebens zu trennen.

 

Die weiße Löwin

Henning Mankell - Die weiße Löwin

In Südafrika beschließt die Burenorganisation »Komitee«, das Ende der Apartheid mit Gewalt aufzuhalten: Die heimtückische Ermordung Nelson Mandelas soll das Land ins Chaos stürzen. Angeheuert wird der schwarze Berufskiller Mabasha so wird der Verdacht von den Weißen abgelenkt. Mabasha erhält in Schweden eine Spezialausbildung durch den ehemaligen KGB-Offizier Konovalenko. Es kommt zu Spannungen zwischen den beiden, als Konovalenko eine junge Frau erschießt. Als Kommissar Wallander die Dimension seines Falls erkennt, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit um das Leben Mandelas und den Frieden in Südafrika.

 

Die Bildhauerin

Minette Walters - Die Bildhauerin

Als bester Kriminalroman des Jahres mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis ausgezeichnet

Olive Martin sitzt wegen einer grausamen Tat im Gefängnis: Sie hat zugegeben, ihre Mutter und ihre Schwester ermordet und dann zerstückelt zu haben. Unter ihren Mitgefangenen ist Olive wegen ihrer Ausbrüche gefürchtet, und ihre Beschäftigung mit Knetpuppen, in die sie Nadeln sticht, hat ihr die Bezeichnung „Die Bildhauerin“ eingetragen. Die Journalistin Rosalind Leigh ist gewarnt, als sie das Gefängnis betritt, um Olive zu treffen. Doch schnell stößt sie auf eine Reihe von Ungereimtheiten, und die beiden Frauen begeben sich auf eine gefährliche Reise in die Vergangenheit...

 


Literatur und kulinarisches Essen

Aphrodite

Isabel Allende - Aphrodite

"Ich kann die Erotik nicht vom Essen trennen und ich sehe auch keinen Grund, weshalb ich es tun sollte, im Gegenteil."

Im Zeichen Aphrodites, der Göttin der sinnlichen Liebe, entfaltet Isabel Allende ihr ganzes Erzähltalent, um Bett- und Tafelfreuden zu preisen. Sie bietet erotische Geschichten aus dem Orient und Okzident, Bilder, Gedichte, Anekdoten, sachdienliche Tipps für die Partnerbeziehung, dazu ein Fülle erprobter Rezepte der großen Köchin Panchita, die nicht zufällig ihre leibliche Mutter ist.

 

Der Koch

Martin Suter - Der Koch

Andrea hat Maravan Vilasam schon eine ganze Weile im Blick. Noch keine zehn Tag ist die attraktive Frau Servicekraft im Zürcher Nobelrestaurant „Chez Huwyler“, aber es reicht, um zu begreifen, dass der Asylant aus Sri Lanka weit unter seinem Niveau beschäftigt ist. Offiziell ist Maravan als Tellerwäscher und Handlanger angestellt, aber die Köche des Restaurants benutzen sein Talent zum Gestalten von dreilagigen Millefeuilles mit marinierten Waldbeeren in knusprigen Blätterteig-Arlettes gern, um von ihren eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken. Gedankt indes wird es ihm nie.

Von Kindesbeinen an gilt Maravans große Liebe der Kochkunst. Als ihm gekündigt wird, tut er sich mit der attraktiven Andrea zu einem Catering-Service namens „Love Food“ zusammen, der sich darauf spezialisiert, die Geschlechter über das sinnliche Band raffinierter Speisen zusammenzuschweißen. Bald macht er dabei auch Bekanntschaft mit der Welt der Banken und der Politik. Und da geht es ein ums andere Mal recht anrüchig zu...

Es gibt nicht viele Autoren, die mit so wenig Aufwand ein solches Maß an Atmosphäre, sozialkritischer Doppelbödigkeit und Humor hervorzaubern können.

Buddhismus und Literatur

Siddhartha

Hermann Hesse - Siddharta

Siddharta ist die weltberühmte Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus familiärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung zu einem selbständigen Leben. Hermann Hesse erzählt die fiktive Lebensgeschichte Buddhas. Siddharta ist sein Vorname. Er ergründet, was allen Konfessionen und menschlichen Formen der Frömmigkeit gemeinsam ist, was über allen nationalen Verschiedenheiten steht, was in jeder Rasse von jedem einzelnen geglaubt werden kann.

Wie authentisch Hesse dieses buddhistische assimiliert hat, zeigt auch die millionenfache Verbreitung, die das Buch in den asiatischen Ländern gefunden hat.


Literatur für Jung und Alt

Der kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz

Das zentrale Thema dieser gedankentiefen und zartempfundenen Geschichte vom kleinen Prinzen ist die Aufhebung der Einsamkeit in der Freundschaft. Der kleine Prinz ist nichts anderes als ein Teil von Saint-Exupery selbst, der der rationalen Sehweise der Erwachsenen, ihrer Besitzergreifung der Welt durch Zahlen, ihrer Art der Beweisführung und ihrer Logik in den Parabeln von der Rose und vom Fuchs das Gebot der Mitmenschlichkeit entgegenhält. Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

 

Der kleine Hobbit

J.R.R. Tolkien - Der kleine Hobbit

Vorbei ist es mit dem beschaulichen Leben von Bilbo Beutlin, seit er sich auf ein Abenteuer eingelassen hat, das Hobbitvorstellungen bei Weitem übersteigt. Er will den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes helfen und begibt sich auf eine lange Reise, die ihn quer durch Mittelerde führt.

"Der kleine Hobbit" erzählt die spannende Vorgeschichte zum "Herrn der Ringe": Auf seiner abenteuerlichen Reise gelangt Bilbo in den Besitz des Ringes, den er später an seinen Neffen Frodo weitergibt - die Grundlage für die legendäre Trilogie um den »Einen Ring«.

 

Tschick

Wolfgang Herrndorf - Tschick

"Man lacht viel, wenn man 'Tschick' liest, aber ebenso oft ist man gerührt, gelegentlich zu Tränen. 'Tschick' ist ein Buch, das einen Erwachsenen rundum glücklich macht und das man den Altersgenossen seiner Helden jederzeit schenken kann."
Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.


Musik im Roman

Der Zauberberg

Thomas Mann - Der Zauberberg

Kein Schriftsteller deutscher Sprache hat seine Romankunst so eng mit Musik verknüpft. Seine Leidenschaft für die Musik Richard Wagners ist bekannt. In seinem Roman „Der Zauberberg“ setzt sich der Held Hans Castorp in dem berühmten Kapitel „Fülle des Wohllauts“ mit klassischem Operngesang, wie Carmen und Aida, aber auch mit französischer Orchestermusik und Franz Schuberts Liedkunst auseinander. Musik und Literatur verschmelzen zu einer idealen Einheit.

Eine Lesung mit vielen Musikeinspielungen

Hörprobe: 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Literatur zu Weihnachten

Buddenbrooks

Text einfügen

Hörprobe: 

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

 

Erika

 

Text einfügen